Kürbis-Streusel-Kuchen

Zutaten

Für den Boden:
300g Vollkorn-Butterkekse
120 g Butter geschmolzen

Für die Füllung:
750g Topfen

250g Mascarpone

1 Pkg. Vanillezucker

4 Eier

1 Pkg. Vanillepudding pulver
150g Staubzucker

Für das Kürbispürree
1 kleiner Hokkaido-Kürbis
1,5 TL Pumpkin-Spice ( 3 TL gemahlener Zimt, 2 TL gemahlener                                             Ingwer, 1/2 TL frisch geriebene                                                           Muskatnuß, 1 TL gemahlener                                                               Kardamon, 1/2 TL gemahlene Nelken,                                                 1/2 TL g emahlener Piment)  

 40g Staubzucker 

                                                                                                                  Für den Streusel: 200g Dinkelmehl

                                  50g geriebene Kürbiskerne

                                   100g ZUcker

                                   100g weiche Butter

Zubereitung

Für das Kürbispüree den Kürbis waschen und in Streifen schneiden. Auf einem Backblech verteilen und ca. 20 Min. bei 180* backen.

Während der Kürbis im Ofen ist, das Pumpkin-Spice herstellen. Dafür einfach alle Gewürze miteinander vermischen.

Den Kürbis auskühlen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. 400g davon in eine Schüssel geben, mit1 1/2 TL Pumpkin-Spice und 60g Zucker verrühren. Beiseite stellen.

Für den Boden die Kekse fein vermahlen. Dafür die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerquetschen. Mit der geschmolzenen Butter vermengen, auf einer mit Backpapier ausgelegten Form verteilen,  festdrücken und ca. 5 Min. bei 180* backen (vorheizen)

Für den Streusel alle Zutaten mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten.

Für die Füllung alle Zutaten verrühren und 2/3 der Topfenmasse vorsichtig auf dem Boden verteilen. Die restliche Topfenmasse mit dem Kürbispüree verrühren und ebenfalls darauf verteilen. Den Kuchen mit Streuseln bestreuen und ca.35 Minuten backen.